Die Verschiebung der Kontinentalplatten im Laufe der Erdgeschichte

Die Verschiebung der Kontinentalplatten im Laufe der Erdgeschichte

Im Laufe der Erdgeschichte haben die Kontinente ständig in Bewegung gewesen.

Erdkunde

Schlagwörter

Erdgeschichte, Position der Kontinente, Kontinentenwanderung, Panthalassa, Pangäa, Laurasien, Gondwana, erdgeschichtliche Zeitalter, Kambrium, Silur, Devonzeit, Karbon, Perm, Vulkanismus, Evolution, Kontinent, Erde, Lithosphäre, Magma, Physiogeographie, Erdkunde

Verwandte Extras

Die Entstehung des Sonnensystems

Die Sonne und die Planeten entstanden durch die Verdichtung einer Gaswolke.

Die Entstehung von Erde und Mond

In der Animation ist die Entstehung der Erde und des Mondes dargestellt.

Die tektonischen Platten

Die tektonischen Platten verschieben sich.

Der Ozeanboden (Karte)

Die tektonischen Plattengrenzen sind am Meeresboden deutlich zu erkennen.

Die Meere und Buchten

In dieser Animation sind die wichtigsten Meere und Meeresbuchten der Erde zu sehen.

Die Vergletscherung

Das letzte Eiszeitalter endete vor ca. 13 Tausend Jahren.

Erdteile und Ozeane

Die Erde gliedert sich in aufgedehnte Landmassen, zwischen denen sich Ozeane ausbreiten.

Globus

Der Globus in verschiedenen dreidimensionalen Ansichten.

Der Aufbau der Erde (Mittelstufe)

Die Erde ist aus konzentrischen Kugelschalen aufgebaut.

Der Fjord

Eine lange, schmale, von einem Talgletscher geschaffene Bucht mit steilen Hängen.

Der Gletscher (Mittelstufe)

Gletscher sind aus Schnee hervorgegangene Eismassen, die sich langsam, eigenständig bewegen.

Der Vulkanismus

Beim Vulkanismus steigt aus der Erdkruste Magma an die Oberfläche.

Die Erde

Die Erde ist ein Gesteinsplanet mit einer sauerstoffhaltigen Atmosphäre und einer festen Kruste.

Die Topografie der Erde

Die Animation stellt die größten Gebirge, Ebenen, Flüsse, Seen und Wüsten der Erde dar.

Erdbeben

Erdbeben sind eine der verheerendsten Naturerscheinungen.

Hydrothermale Tiefseequellen

Entlang der Plattengrenzen tritt am Tiefseeboden geothermisch erhitztes Seewasser aus.

Interessante geografische Fakten – Physische Geografie

Diese Animation zeigt interessante Fakten der physischen Geografie.

Das Leben im Perm

Die Flora und Fauna der letzten Periode des Paläozoikums.

Der Apatosaurus

Langhalsiger, riesengroßer pflanzenfressender Dinosaurier.

Der Archaeopteryx

Er hat sowohl Vogel- als auch Reptilienmerkmale und wird als Urahn der Vögel betrachtet.

Der Deinonychus

Der Deinonychus, dessen Name 'schreckliche Kralle' bedeutet, war ein fleischfressender Dinosaurier aus der Gruppe der Dromaeosauriden.

Der Gletscher (Grundstufe)

Ein Gletscher ist eine aus Schnee hervorgegangene Eismasse, die sich langsam und eigenständig bewegt.

Der Ichthyosaurus (Fischechse)

Ein fischähnlicher Meeresdinosaurier; ein gutes Beispiel für konvergente Evolution.

Der Pteranodon

Fliegendes Urreptil, das den Vögeln ähnelt, aber zu ihnen keine direkte evolutionäre Verbindung hat.

Der Stegosaurus

Urreptil, die auf seinem Rücken verlaufenden Platten dienten der Temperaturregelung.

Der Tiktaalik

Er ist das evolutionäre Bindeglied zwischen den Fischen und den vierbeinigen Landwirbeltieren.

Der Tyrannosaurus rex

Der Tyrannosaurus ist ein riesiges fleischfressendes Urreptil und der bekannteste Dinosaurier.

Der Triceratops

Seine drei knöchernen Hörner und der knöcherne Nackenschild machen ihn unverkennbar.

Die Faltung (Grundstufe)

Seitliche Druckkräfte führen zur Faltenbildung. So entstehen Faltengebirge.

Die Faltung (Mittelstufe)

Seitliche Druckkräfte führen zur Faltenbildung. So entstehen Faltengebirge.

Die Flora und Fauna des Karbons

Einige zum Teil enorm große Tiere des Karbons zwischen dem Devon und dem Perm (vor 358–299 Millionen Jahren).

Die Monster der Urmeere: Seeskorpione

Eine ausgestorbene Gruppe paläozoischer aquatischer Gliederfüßer.

Die Trilobiten, Dreilapper

Zu ihnen gehörten die Vorfahren der Spinnentiere und der Krebse.

Die Verwerfung (Grundstufe)

Vertikale Kräfte zersprengen das Gestein in Schollen und bewegen diese in senkrechter Richtung.

Ichthyostega

Vor 360 Millionen Jahren ausgestorbene Uramphibie; eins der ersten vierbeinigen Landwirbeltiere.

Quetzalcoatlus, der Riesen-Flugsaurier

Eines der größten Flugtiere aller Zeiten.

Ammoniten

Eine ausgestorbene Teilgruppe der Kopffüßer. Ihre Versteinerungen dienen als Leitfossilien.

Added to your cart.